Herzlich Willkommen...

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Interessierte,

mit diesem Blog wollen wir als Gewerkschaft ver.di euch / Sie über aktuelle Vorgänge beim Baur-Versand Burgkunstadt transparent und schnell informieren und euch / Ihnen Gelegenheit geben, sich zu äußern.
Wir haben uns für diese Informationsverbreitung aus unterschiedlichen Gründen entschieden: Zum einen seid ihr / sind Sie so nicht mehr auf Gerüchte angewiesen, die ja alltäglich aufkommen, zum anderen kommen über diesen Kanal Informationen aus erster Hand blitzschnell zu Euch / Ihnen nach Hause.
Wir werden unser Bestes geben, so aktuell wie möglich, und so ausführlich wie nötig zu informieren. Gerne könnt ihr Euch / können Sie sich durch Kommentare einbringen. Zensur wird unsererseits bei Einträgen ausgeübt, die offensichtliich unfair sind, klar die Unwahrheit verbreiten oder ins Niveaulose abgleiten.
Wir wünschen uns und euch / Ihnen viel Spaß beim Lesen und Schreiben und Kommentieren.

Euer / Ihr ver.di-Blog-Team
___________________________________________________________________________

Mittwoch, 10. April 2013

Wir hoffen, dass keine Ruhe einkehrt....(Rundschreiben Betriebsrat)

Mit Entsetzen haben wir das Rundschreiben des Betriebsratsvorsitzenden von Baur zur Kenntnis nehmen müssen. Derartige (fast inhaltsgleiche) Schreiben werden aktuell in den verschiedensten Unternehmen veröffentlicht- mit dem großen Unterschied, dass dies dort durch die Arbeitgeber geschieht, und nicht durch die Betriebsräte. Ein bei Baur einmaliger und unfassbarer Vorgang.
Anstelle der Belegschaft die verheerende Situation zu erörtern, gibt sich Hr. Bergmann gelassen, und möchte für Ruhe sorgen, und versucht sogar noch die eindeutigen Argumente zu relativieren- eigentlich Job der Arbeitgeberfraktion- doch nicht so bei Baur.

Überall in der Republik marschieren Betriebsräte und ver.di Hand in Hand, um für eine breite Unterstützung für den Erhalt des Manteltarifvertrags zu werben. Es geht um nicht weniger als den Erhalt sozialer Standards. Nur bei Baur ticken die Uhren wieder einmal anders...

Eine deutliche Darstellung zur aktuellen Lage zur Situation im Einzelhandel liefert die Frankfurter Allgemeine, nicht gerade bekannt als "Hausblatt" von ver.di. Vielleicht für all jene interessant, die auch einmal eine neutrale Meinung zur aktuellen Situation lesen wollen. Und selbst die FAZ zeigt deutlich auf, wohin das Arbeitgeberlager tendiert.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/lohnrunde-im-einzelhandel-zerreissprobe-fuer-den-flaechentarifvertrag-12141911.html

Umso schlimmer, dass ausgerechnet der Betriebsratsvorsitzende persönlich nun für "Ruhe" sorgt. Genauso wie man sich im Zuge der Kaufwelt-Schließung und bei Fokus für Ruhe eingesetzt hat. Wir können nur ein weiteres Male mit dem Kopf schütteln...




Kommentare:

  1. Ja da wäre doch mal ein Streik angebracht!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steik ist gut,erst müsste mal das übel allen weg,(HB)
      da sich sonst bei Baur nichts ändert.

      Löschen
  2. Was soll sich noch ändern? Die meisten Bereiche haben doch schon die Vertrauensarbeitszeit.
    Die einzigen Unterschiede gibt es in der Logistik.
    Die Kollegen in der BFS beziehen andere Gehälter ,wie die Kollegen die zur Logistik Baur gehören.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gibt es noch jede Menge, was man für die Beschäftigten verbessern könnte! Sowohl für die Baur-Beschäftigten als auch für die Beschäftigten der BFS. Dazu müssen aber die Rahmenbedingungen stimmen. Zum Beispiel ein Betriebsrat, der auch einmal Kante zeigt, wenn es sein muss. Eine Belegschaft, die sich auch einmal traut aufzustehen, wenn es notwendig wird.

      Löschen
  3. Vielleicht einige Lehrgänge bei IG-Metall. Dort wird mit härteren Bandagen gekämpft

    AntwortenLöschen
  4. IG-Metall zieht die Daumenschrauben an .Es wird gestreikt. Die ersten Termine stehen jetzt fest.

    AntwortenLöschen