Herzlich Willkommen...

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Interessierte,

mit diesem Blog wollen wir als Gewerkschaft ver.di euch / Sie über aktuelle Vorgänge beim Baur-Versand Burgkunstadt transparent und schnell informieren und euch / Ihnen Gelegenheit geben, sich zu äußern.
Wir haben uns für diese Informationsverbreitung aus unterschiedlichen Gründen entschieden: Zum einen seid ihr / sind Sie so nicht mehr auf Gerüchte angewiesen, die ja alltäglich aufkommen, zum anderen kommen über diesen Kanal Informationen aus erster Hand blitzschnell zu Euch / Ihnen nach Hause.
Wir werden unser Bestes geben, so aktuell wie möglich, und so ausführlich wie nötig zu informieren. Gerne könnt ihr Euch / können Sie sich durch Kommentare einbringen. Zensur wird unsererseits bei Einträgen ausgeübt, die offensichtliich unfair sind, klar die Unwahrheit verbreiten oder ins Niveaulose abgleiten.
Wir wünschen uns und euch / Ihnen viel Spaß beim Lesen und Schreiben und Kommentieren.

Euer / Ihr ver.di-Blog-Team
___________________________________________________________________________

Dienstag, 1. April 2014

Die Erde gehört uns allen


Die Erde gehört uns allen,
so wie der Sand den man am Grabe
freundlich uns nachwirft allen gehört.
Aber im Leben gehören
die Armen den Reichen,
die Dummen den Klugen,
die Geschlagenen den Verschlagenen,
die Gläubigen der Kirche,
die Schwarzen den Weißen,
die Naiven den Raffinierten,
die Schweigenden den Schwätzern,
die Friedfertigen den Streitsüchtigen.

Die Erde aber könnte uns allen gehören,
wenn dein Haus auch mein Haus,
mein Geld auch dein Geld,
dein Recht auch mein Recht,
mein Los auch dein Los,
dein Kleid auch mein Kleid,
mein Glück auch dein Glück,
dein Leid auch mein Leid
wäre.
Teile und herrsche nicht.
Aber wer kann das schon?

(Hanns Dieter Hüsch)

Kommentare:

  1. Teile und herrsche nicht.
    Aber wer kann das schon?
    Menschen die herrschen teilen nicht immer .
    Sonst würde es in dieser Welt ,nicht soviel Armut geben.
    Sie Leben für sich ,für Ihren Prunk um Ihnen verhungern die Menschen.
    Bürgerkriege hinterlassen spuren von Machthunger und Herrschertum.
    Kinder arbeiten für sehr wenig Geld ,dass Reiche noch viel reicher werden.
    Gebiete werden verseucht mit Blei ,Quecksilber und Erdöl ,dass Reiche noch viel reicher werden.
    Elefanten und Nashörner werden wegen den Stoßzähnen getötet ,dass Reiche noch viel reicher werden.

    AntwortenLöschen
  2. Vor Euch verhungert ein Mensch,weil Reiche,immer reicher werden möchten

    AntwortenLöschen
  3. Die Macht des Geldes

    Von jeher wird die Welt vom Geld regiert,
    wer finanzstark ist, über Macht verfügt,
    andere Menschen oft manipuliert,
    sie nach allen Regeln der Kunst betrügt.

    Woher das Geld kommt, ist letztendlich gleich,
    weil fast jeder annimmt, dass Geld nicht stinkt,
    so werden Gierhälse häufig schnell reich,
    ein reicher Mensch es zu Ansehen bringt.

    Auch wer dem weisen Sprichwort Bedeutung
    beimisst,
    dass selbst viel Geld allein nicht glücklich macht,
    glaubt dennoch, dass Geld für ihn beruhi-
    gend ist,
    hat es ihm diversen Wohlstand gebracht.

    AntwortenLöschen
  4. otto group News + Nachrichten / otto group aktuell

    news.feed-reader.net/36991-otto-group.html

    otto group - News & Aktuelle Nachrichten aus Zeitungen, Magazinen und Portalen. News Reader, die Nachrichtensuchmaschine: Einfach aktuell.

    AntwortenLöschen
  5. Die Umsetze steigen ,der Euro bremst. Aber im Großen und Ganzen ,kann Herr Schrader mit seiner Elite sehr zufrieden sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und so können wir gerne weiter diskutieren. Das Renteneintrittsalter soll jetzt verkürzt werden ,bei so viel Arbeitslosigkeit ,eine sehr gute Lösung .Jetzt ist nur noch die Frage zu klären mit der CSU ob mit 63 oder doch schon mit 61 .

      Löschen
  6. Was zum Teufel sind Umsetze???? UMSETZE?? U M S E T Z E???

    AntwortenLöschen
  7. Keine anderen Probleme als sich über die Tippfehler der Anderen zu mokieren ? Wollen wir tauschen ?

    Ich erzähle Euch was über Arm und Reich:

    Vor ein paar Tagen musste ich mit einer akuten Erkrankung in die Klinik - als simpler Kassenpatient- für teure Zusatzversicherungen reicht mein Verdienst nicht.

    in der Notaufnahme wurde ich 3x nach Allergien befragt- ich gab an dass ich ein bestimmtes Mittel nicht vertrage .. Der Arzt in der Aufnahme wirkte ausgezehrt, total überarbeitet, mit dunklen Schatten unter den Augen.

    Nach der OP wurde ich in ein Zimmer verfrachtet in dem zwei alte Damen lagen, die vollkommen altersdement waren. Auf meine Nachfrage wurde mir erklärt dass nur dieses Zimmer zu Verfügung stünde. Dass Zimmer für Privatpatienten leer standen, sei nur nebenbei erwähnt. ( habe ich im Vertrauen erfahren)

    Die restlichen Tage, bevor ich die Flucht ergriff, verbrachte ich damit den Babysitter für die Omas zu spielen. Obwohl Sie nicht mehr wussten wer und wo sie sind, waren Beide sehr umtriebig und das wenige Personal schlichtweg überfordert . Die hatten, aufgrund der Anweisungen der nur an Gewinnmaximierung interessierten Krankenhausleitung, schon alle Hoffnung fahren lassen und sich in den Zynismus geflüchtet. Wenn ich jemanden rief, weil Oma am offenen Fenster stand und sich nackt auszog oder die ganze Nasszelle mit Ihrem Stuhlgang beschmierte... ( ich könnte noch lange weiter erzählen..) da wurde nur verlegen gelacht und man bekam als Antwort : " Na Sie haben aber Pech gehabt mit Ihrem Zimmer !

    Nachdem ich während meiner ersten (und letzten) Mahlzeit dabei zusehen musste, wie der anderen Oma die vollge******* Windel gewechselt wurde, habe ich die Flucht ergriffen und um meine Versetzung nach Hause gebeten.

    Übrigens: Das Anfangs erwähnte unverträgliche Mittel wurde mir trotzdem verabreicht- EINE Schwester hat es zum Glück noch gemerkt . Deshalb hatte ich wohl keine Probleme schnell frei zu kommen .

    VERDI HILF !!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  8. Diese Geschichte passt zum Niveau des Ver.di - Blogs! Einfach Sch...e!
    Ich dachte es geht um die Firma????

    Oh, Doctore hilf!!!

    AntwortenLöschen
  9. Auch Angestellte müssen zu einem Arzt und ins Krankenhaus, und Sie können sich leider nicht, dass Zimmer aussuchen und Ihre Bettnachbarn.
    Ist doch schön, wenn man die Unterschiede einmal kennen lernt !!!

    AntwortenLöschen