Herzlich Willkommen...

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Interessierte,

mit diesem Blog wollen wir als Gewerkschaft ver.di euch / Sie über aktuelle Vorgänge beim Baur-Versand Burgkunstadt transparent und schnell informieren und euch / Ihnen Gelegenheit geben, sich zu äußern.
Wir haben uns für diese Informationsverbreitung aus unterschiedlichen Gründen entschieden: Zum einen seid ihr / sind Sie so nicht mehr auf Gerüchte angewiesen, die ja alltäglich aufkommen, zum anderen kommen über diesen Kanal Informationen aus erster Hand blitzschnell zu Euch / Ihnen nach Hause.
Wir werden unser Bestes geben, so aktuell wie möglich, und so ausführlich wie nötig zu informieren. Gerne könnt ihr Euch / können Sie sich durch Kommentare einbringen. Zensur wird unsererseits bei Einträgen ausgeübt, die offensichtliich unfair sind, klar die Unwahrheit verbreiten oder ins Niveaulose abgleiten.
Wir wünschen uns und euch / Ihnen viel Spaß beim Lesen und Schreiben und Kommentieren.

Euer / Ihr ver.di-Blog-Team
___________________________________________________________________________

Sonntag, 15. Dezember 2013

Wie geht es den Kolleginnen und Kollegen aus der ehemaligen Kaufwelt?


Nun liegt die Schließung der Kaufwelt schon ein Jahr zurück und dadurch sind leider viele tarifgebundene Arbeitsplätze in unserer Region verloren gegangen die nicht so leicht zu kompensieren sind.

Schön, dass ehemaligen Kaufwelt-KollegInnen Weiterbeschäftigungsmöglichkeiten im Unternehmen angeboten bekamen. Leider fast ausschließlich in den Bereichen Kundenkontakt und Logistik. Und das zu erheblich schlechteren Bedingungen.

Der Gehaltsverlust im Bereich Logistik kann bis zu 400 Euro monatlich betragen, wenn die Zeit der Ausgleichszahlungen abgelaufen ist. Dafür wurden befristete Arbeitsverhältnisse in der Logistik nicht mehr verlängert. Also ein Arbeitsplatzerhalt zu Lasten anderer KollegInnen.

Und die Konditionen für den Kundenkontakt wären noch deutlich schlechter gewesen. Also kein wirklich vertretbares Angebot.

Zudem ging Baur in einzelnen Fällen mit den Beschäftigten nicht gerade zimperlich um: So wurden z. B. Tätigkeiten angeboten, die von den Betroffenen ganz offensichtlich nicht zu schaffen waren. Die Fürsorge eines Arbeitgebers sollte anders aussehen. Nur mit Unterstützung einer Reihe engagierter Arbeitnehmervertreter konnten wenigstens einige Situationen etwas entschärft werden.


Es gab natürlich auch etliche Fälle, wo es für die Betroffenen recht gut gelaufen ist.

Aber jetzt nach einem Jahr gibt es immer noch viele Kolleginnen und Kollegen, die auf dem freien Arbeitsmarkt entweder deutlich schlechtere Jobs gefunden haben oder immer noch eine Arbeit suchen!

Kommentare:

  1. Die 4 Jahreszeiten: Der Winter - YouTube

    www.youtube.com/watch?v=zhCTNxQ2JGI

    Winterimpressionen aus der ganzen Schweiz. ... Sign in with your Google Account (YouTube, Google+, Gmail, Orkut, Picasa, or Chrome) to add fotohaefeli 's ...

    Solange die Tage noch lang sind ,man die Wärme der Sonne auf seiner Haut spürt und sehr viel in der freien Natur unternehmen kann, denk man über seine Arbeitslosigkeit eigentlich sehr wenig nach.
    Dann kommt der Winter ,die Tage werden kürzer und man verbringt die meiste Zeit in Wohnung .Dann kommt die besinnliche Zeit......

    AntwortenLöschen
  2. Besinnliche Zeit



    Für jede Woche zünden wir ein Lichtlein an,

    mit dem ersten reisen wir zum letzten Winter

    und betrachten das Davor und das Dahinter.

    In der zweiten Woche zünden wir das nächste an,

    im Entzug der altbekannten Laster.

    Wir fasten aus das alte Jahr,

    schalten aus die Gier, das Alltagsraster.

    Und, mit dem dritten dann,

    wollen wir zum letzten Sommer reisen,

    nein, nicht mit dem Koffer, im stillen leisen

    mit dem Geiste geht es weiter,

    wie die alten Weisen.

    Und, wenn dann alle viere brennen,

    werden wir im Lichte stehen,

    werden Gutes und auch Schlechtes

    erkennen und benennen,

    und uns vom letzteren nun trennen.

    Voller neuer Kraft und Zuversicht

    bringt uns das Weihnachtsfest

    jetzt nah dem wahren Licht.

    Kommt, lasst uns feiern, tanzen, singen,

    mit den Lieben, die uns wichtig.

    Lasst eure Herzen schwingen,

    alles andere, ist null und nichtig.

    AntwortenLöschen
  3. Headhunter - Adressen nicht nur für Führungskräfte. Die aktuelle ...

    www.berufszentrum.de/headhunter.html

    Headhunter-Zugang zu den 60 wichtigsten Headhunter in Deutschland. Nach Branchen aufgeschlüsselt. Aktueller Datenbestand. Diskreter Zugang.

    Eigentlich arbeitet Headhunter versteckt. Sie entdecken Ihre Kandidaten über verschiedene Quellen ,wie Linkedin oder xing. die Agenturen verlangen für Vermittlungsangebote sehr viel Geld. Deswegen sollte man sich entdecken lassen. Eine Bekannte erzählte mir im Moment bombardieren Headhunter die Firma Baur ,wo kommt plötzlich dieses Interesse her.?

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt kurz vor Weihnachten , geht schon der Wahlkampf an, für die Bürgermeisterwahl ,die im Frühjahr statt findet. Der 2 Bürgermeister geht mit seinen Gemeinderäten in Woffendorf von Tür zu Tür und stellt sich den Gemeindemitgliedern vor. Wahlkamf das so eine Sache ..fair ist dieser meistens selten ...man sucht die Schwachpunkte des Gegners und im richtigen Augenblick ,bekommt man dieses auf einem silbernen Tablett serviert. Ob es richtig ist oder nicht .die Frage muss sich jeder selbst stellen , der 2.Bürgermeister bekommt im Moment keine Termine um die er sich kümmern muss.

    AntwortenLöschen
  5. Der erwartete Paukenschlag | inFranken.de

    www.infranken.de/…ls/Der-erwartete-Paukenschlag;...

    In Altenkunstadt wird es aus den Reihen der CSU bei der Kommunalwahl wohl zwei Bewerber um das Bürgermeisteramt geben. Robert Hümmer fordert Georg Vonbrunn heraus.

    Heute klingelte er an meiner Tür und wir haben uns lang unterhalten. Aber ein das musste er nicht mich aufklären über Politik, da weiß ich bestimmt etwas mehr als er .Aber im Gemeinderat geht es um andere Dinge ,Fahrradwege ,Windenergie ,Neubaupläne ,Kindergärten und Betreuung und um soziale Einrichtungen.

    AntwortenLöschen
  6. Die Bürgermeisterwahl ist für mich eine Persönlichkeitswahl, hier geht es nicht um Parteien .Den 2.Bürgermeister außen vor zu lassen ,ist auch ein Zeichen von Schwäche. Ich mache mir so meine eignen Gedanken. Ich war heuer leider kein Wahlhelfer, wie ich schon einmal erwähnte ,war es seit Jahren das erste mal.

    AntwortenLöschen
  7. Obamas schöne Wahlkampf-Helferinnen - Yes she can! - STYLEBOOK.de

    www.stylebook.de/…e-Wahlkampfhelferinnen-86996.html

    „Ich bin aufgeregt, ein Teil der Vision zu sein, das Land voran zu bringen.“ Was klingt wie eine glühende Wahlkampfrede von Barack Obama, ist auch eine ...

    Was kann man nicht alles von Obamas Wahlkampf lernen. Er war eigentlich Außenseiter und er hatte es als "Schwarzer" bestimmt nicht einfach, aber er hatte es geschafft und regiert jetzt in der zweiten Amtsperiode.

    AntwortenLöschen
  8. Was hat denn die Bürgermeisterwahl mit den Kolleginnen aus der Kauf Welt zu tun?
    Hat jemand im blog ein Verständnis Problem?

    Sollte der Administrator besser löschen.

    AntwortenLöschen
  9. Wie ergeht es eigentlich den Kollegen im Einkauf, sind Sie alle wieder untergekommen? Wäre vielleicht auch einmal schön zu wissen. Hier wird nur von den Herrschaften von der Kauf Welt geschrieben.

    AntwortenLöschen
  10. Der deutsche Einzelhandel geht beim Weihnachtsgeschäft zuversichtlich in den Endspurt. "Das Wetter passt", sagte der Geschäftsführer des Einzelhandelsverbands HDE, Kai Falk, am Montag der Nachrichtenagentur dpa. "Viele werden ihren Urlaub nutzen, um nochmal Weihnachtsgeschenke zu kaufen." Der Verband hatte zuvor nur eine durchwachsene Zwischenbilanz gezogen. "Wir rechnen mit einem kleinen Plus, auch wenn viele Händler nicht zufrieden sind", sagte Falk.

    Vor allem in den großen Städten klingelten die Kassen am letzten Adventswochenende kräftig - bislang war der vierte Adventssamstag der verkaufsstärkste Tag in der Vorweihnachtszeit. Klassiker wie Unterhaltungselektronik und Schmuck, aber auch hochwertige Lebensmittel waren der Renner. In kleineren Städten und auf dem Land zeigten sich Händler dem HDE zufolge jedoch nicht immer zufrieden. Dabei spiele auch eine Rolle, dass sich das Geschäft verstärkt ins Internet verlagere.

    Im Weihnachtsgeschäft erwartet der HDE nach wie vor insgesamt einen Umsatz von 80,6 Milliarden Euro - 1,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch in der Zeit zwischen den Jahren dürften die Verbraucher noch einmal kräftig zulangen, auch weil sie Gutscheine einlösen und Sonderangebote nutzen. Die hohen Temperaturen in vielen Teilen Deutschlands hat viele Menschen bislang davon abgehalten, bei Wintermode und -schuhen zuzugreifen.

    AntwortenLöschen
  11. Gutes Weihnachtsgeschäft: Das Weihnachtsgeschäft boomt - Nachrichten ...

    www.augsburger-allgemeine.de/…eihnachtsgeschaeft...

    Alle Jahre wieder brummt das Weihnachtsgeschäft. Ladenbesitzer aus der Region machen trotz Internet-Konkurrenz gute Geschäfte.

    AntwortenLöschen